Subscribe to RSS Feed
cc by wikimedia/ René Born

cc by wikimedia/ René Born

Solch ein Schritt ist für keinen leicht, erst recht nicht, wenn man in den letzten Jahrzehnten so viel Leidenschaft in seinen Beruf gelegt hat: Der Kabarettist Olaf Böhme musste in diesen Tagen leider offiziell verkünden, seine Kabarettkarriere vorerst zu beenden beziehungsweise hoffentlich nur auf Eis zu legen!

Grund dafür ist seine schwere Leukämie-Erkrankung. Böhme ist promovierter Mathematiker und seit Mitte der 80er Jahre als Schauspieler und Kabarettist unterwegs. Neben seinen späteren Soloprogrammen und Filmen war er unter anderem in der Gruppe „Spielbrett“ zu sehen und leitete das „theater 50“ und das „bebe“ in Dresden. In den letzten Jahren schrieb er auch immer wieder ernste Stücke wie „Der Patient“.

Folgende Worte richtet er selbst auf seiner Website an sein Publikum: „Seit November vergangenen Jahres habe ich nicht mehr auf der Bühne gestanden. Aus meinem Innern hatte ich ein klares Signal erhalten, innezuhalten. Anfang 2008 war mir die Diagnose „Chronische lymphatische Leukämie“ gestellt worden, und im Herbst vergangenen Jahres spitzten sich die Dinge zu. Anfang Mai habe ich eine Stammzellspende erhalten in der Absicht und mit der Hoffnung, die Krankheit hinter mir lassen und am Leben bleiben zu können. Bisher ist alles gut verlaufen, das Weitere müssen die kommenden Wochen, Monate und Jahre zeigen.
Wie auch immer sich die Dinge entwickeln werden – mit dieser Krankheit endet eine große Phase meines Lebens. Den Kabarettisten Olaf Böhme, wie man ihn mehr als 25 Jahre kannte, wird es so nicht mehr geben. Aber wenn es Gott und dem Leben gefällt, wird ein Neues sein. Sie sind herzlich eingeladen, mit mir darauf neugierig zu sein.
Ich danke allen, die mit guten Wünschen und Gebeten diesen Prozess begleiten, und grüße Sie herzlich.
Olaf Böhme“

Wir wünschen diesem tollen Künstler alles Gute sowie viel Kraft und hoffen ihn bald wieder erleben zu können!

Tags:

56 Kommentare zu Olaf Böhme beendet aufgrund einer schweren Krankheit seine Kabarettkarriere!

  1. Beyer Ramona on 9. Juni 2012 at 08:51

    Das tut mir sehr leid , bin schon seit Jahren ein großer Fan von Ihnen und Ihrem Humor , werde nun versuchen noch einige DVD s zu erhaschen , ich wünsche Ihnen baldige Genesung so gut es geht und Wohlbefinden .

  2. Angela Nitzsche on 9. Juni 2012 at 10:48

    Sehr verehrter Herr Böhme,ich habe Sie schon oft in Ihren Programmen bewundern können und Kraft in diesen schönen Stunden gefunden. Allein schon durch herzliches Lachen über diese herrlichen Einfälle- eben aus dem Leben gegriffen…
    Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass die Therapien anschlagen und Sie wieder richtig auf die Beine kommen!
    Gott möge sich dafür einsetzen, dass Sie steinalt werden.
    Viel Kraft für Sie und Ihre Lieben!
    Ihre A. Nitzsche

  3. Eljana on 15. Juli 2012 at 15:53

    hallo olaf,

    ich weiß seit 2008 von (d)einer erkrankung,habe aber erst vor kurzem erfahren,wie ernst es steht und daß du deine karriere erst mal auf eis gelegt hast.
    im gegensatz zu dir???bin ich atheist!
    wünsche,hoffnungen und vor allem gebete sind für mich meist nur ein ausdruck menschlicher hilflosigkeit und verhallen stets ungehört.
    aber ich glaube an die menschliche willenskraft und ich glaube an deine willenskraft!
    dein lebenslauf und deine karriere haben gezeigt,daß du sehr viel davon hast.
    sonst hättest du es bestimmt nicht soweit geschafft,wie du es geschafft hast!
    ich bin mir ganz sicher,daß du auch diese große und schwere herausforderung meistern und,dann gesund,bald wieder auf der bühne stehen wirst,denn ich glaube,das ist dein leben!
    ich warte darauf!
    bis dahin sende ich dir die besten wünsche

    eljana
    kleintierpraxis

    ps;ich schreibe dir hier,weil deine emailadresse irgendwie nicht funktioniert,ich hoffe,mein schreiben erreicht dich!

  4. Eljana on 15. Juli 2012 at 16:07

    da ich mich vorhin bei meine emailadresse verschrieben hatte,wiederhole ich diesen kommentar!

    hallo olaf,

    ich weiß seit 2008 von deiner erkrankung,habe aber vor kurzem erst erfahren,wie ernst es steht und daß du deinen beruf erstmal auf eis gelegt hast.
    im gegensatz zu dir??bin ich atheist.
    wünsche,hoffnungen und vor allem gebete sind für mich nur ein ausdruck menschlicher hilflosigkeit und verhallen stets ungehört!
    aber ich glaube an die menschliche willenskraft und ich glaube an deine willenskraft!
    dein lebneslauf und deine karriere zeigern,daß du sehr viel davon hast.
    sonst hättest du es bestimmt nicht soweit geschafft,wie du es geschafft hast.
    ich bin ganz sicher,daß du auch diese größte und schwerste herausforderung deines lebens meistern und bald wieder,dann gesund,auf der bühne stehen wirst.
    ich warte darauf!
    bis dahin sende ich dir die besten wünsche!!!

    eljana
    Kleintierpraxis

  5. Eljana on 15. Juli 2012 at 16:11

    ps.
    ich schreibe dir hier,weil deine emailadresse irgendwie nicht funktioniert!
    ich hoffe,meine nachrichten erreichen dich persönlich auch!

    Gruß eljana
    kleintierpraxis

  6. Martina Kobus on 19. Juli 2012 at 14:58

    Lieber Herr Böhme,
    als ein großer Fan von Ihnen hat mich die Nachricht über Ihre schwere Krankheit tief erschüttert.
    Sehr oft besuchte ich Ihre Veranstaltungen,zuletzt im November 2011 auf Schloss Weesenstein.Ich habe herzlich gelacht über Ihre aus dem Leben gegriffenen Einfälle ! Auch die tollen Vorlesungen in überfüllten Hörsälen der TU Dresden waren ein Höhepunkt.
    Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute, Kraft und Lebensmut für den Kampf gegen die schwere Krankheit.
    Ihre M.Kobus

  7. Schönfeld Maritta on 9. August 2012 at 18:35

    Sehr geehrter Herr Böhme,

    über das Internet haben wir erfahren, dass Sie gesundheitlich derzeit nicht in der Lage sind auf der Bühne zu stehen. Wir möchten ihnen auf diesem Weg unser tiefes Mitgefühl aussprechen und zu gleich wünschen wir Ihnen ganz viel Kraft diese Krankheit zu besiegen. Sie haben uns als Künstler viele Jahre wunderschöne Stunden bereitet, dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Sie sind ein großartiger Künstler, der uns Sachsen unheimlich gut tut. In diesem Sinne grüßen Sie mit weiteren besten Genesungswünschen aus Chemnitz Klaus und Maritta Schönfeld

  8. Frischidlo, Brigitte on 21. August 2012 at 18:41

    Sehr geehrter Herr Böhme,

    bitte werden Sie schnellstens gesund und geben Sie bitte die Hoffnung nie auf. Ich habe Sie stets bewundert und herzlichst über Ihre Beiträge gelacht. Auch CD habe ich von Ihnen, vor allen Dingen, der Betrunkene Sachse war eine Glanzleistung – mit der Muddi!!!
    Alles Liebe und Gute, werden Sie gesund und versuchen Sie, bald möglichst wieder den Menschen da draußen Freude zu bereiten. Die Menschen brauchen Humor, man kann die miesen Gesichter manchmal gar nicht ertragen. Ich bin selbst Optimistin und hoffe, Sie schaffen es.

    Alles alles Gute, kommen Sie bitte gesund auf die Bühne zurück. Sie werden vermisst.

    Brigitte Frischidlo

  9. Unolf Kurz on 27. August 2012 at 19:22

    Es hieß er sei zur Zeit krank, nu ja der rappelt sich wieder uf. Gestern las ich im Internet wie es um Sie steht,da hatte ich mit den Tränen zu kämpfen.Ich wünsche ihnen von Herzen alles Gute! Die größte Leistung eines Künstlers ist,wenn seine niedegeschriebenen Worte in die Altagssprache übernommen werden.Ich bin in Gedanken bei Ihnen. Hochachtungsvoll Ihr Unolf Kurz aus Kreischa

  10. Regina Bürgel on 1. September 2012 at 14:10

    Sehr geehrter Herr Böhme,
    wenn man Sie einmal hörte, wurde man Fan. Und mit jedem neuen Stück entdeckte man neue Facetten. Ihre Texte sind humorvoll und treffen genau, und oft haben sie noch einen dritten und vierten Sinn dahinter. Und die Entwicklung zu mehr philosophischen Inhalten war immer wieder ein Genuß. Manche Stellen von der Muddi und der Steuererklärung und auch aus dem Alltag (20 Meter Joghurt) kann ich anderen schon auswendig vortragen. Sieht man Sie persönlich, Ihre Mimik und Gestik und das Zusammenspiel mit dem Publikum, ist man gebannt. So viel vom Leben erkannt und so gekonnt rüber gebracht.
    Heute erst habe ich von Ihrer Krankheit erfahren und bin betroffen wie viele andere. Ich war zu Ihrem Jubiläum mit auf der Bühne des Kulturpalastes und hoffe sehr, dass es in Zukunft weitere davon für uns alle geben wird. Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die Genesung und Ihr neues Leben.
    Regina Bürgel

  11. Nina Böhm on 4. September 2012 at 14:19

    Hallo ihr Lieben!

    Habe eure Wünsche an Herrn Böhme weitergeleitet…

    LG, Nina von Le Chat Noir

  12. Frischidlo, Brigitte on 9. September 2012 at 23:36

    Hallo, lieber Herr Böhme,

    ich hatte schon einmal eine E-Mail an Sie mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit verschickt.
    Als ich heute, am 09.09.2012, mit meinen Freundinnen, auf der Hauptstr. bei Watzke saß, sah ich einen Mann mit einem Strohhut, erst sitzend und dann schlendernd durch die Reihen der Gäste seine Runde machte. Ich glaubte, Sie zu erkennen. Ich freue mich, dass Sie wieder „auf den Beinen“ sind. Ich traute es mir nicht, Ihnen hinterzulaufen und Sie zu fragen, ob es Sie sind. Hm, und wenn Sie es waren, freut es mich, dass es Sie es geschafft haben und wieder unterwegs sind. Sicher kann ich keine Antwort von Ihnen erhalten, aber irgend ein Zeichen wäre schon schön und ich wünsche Ihnen weiterhin gute Besserung und Durchstehvermögen und viel Mut zum Weiterleben. Behalten Sie Ihren Optimismus, manchmal hilft er. Vielleicht könnten Sie sich auch daran erinnern. Ich war die Frau mit den „roten kurzen Haaren“.Er war so gegen 18 – 19 Uhr, am 09.09.2012, Gaststätte „Watzke“ Hauptstr. Ich würde mich freuen, dass es Ihnen soweit gut geht und Sie wieder auf den Beinen sind und durch unser schönes Dresden laufen können. Ist es möglich, dass ich eine kleine Antwort darauf von Nina von Le Chat Noir bekommen könnte? Vielleicht können Sie sich auch daran erinnern an den kurzen Blickkontakt. Sicher ist meine E-Mail-Adresse sichtbar und Nina könnte antworten. Danke.

    Alles Gute für weiterin für Sie.

    Herzlichst Brigitte Frischidlo

  13. anonym on 21. Oktober 2012 at 23:13

    Lieber Olaf, viel zu spät bin ich auf Deine komik, Mimik und Gestik aufmerksam geworden, durch Zufall googelte ich statt Schubert Böhme, lach, und hab die schönste Steuererklärung meines Lebens gehört, gesehen, wie auch immer..;-)…als ich dann googelt, wann man Dich sehen kann dann die Ernüchterung, schwer erkrank….Manchmal ist es einfach nur ich sags mal bescheuert…an dieser Stelle sende ich mal liebe Grüße aus der Dübener Heide, bis vor einigen Monaten habe ich ein Theater geleitet, wollte mehr ins Kabarett…also…Danke für die tollen Auftritte, den Humor…und de Muddi…alles Gute für die Zukunft..und vielleicht ma wieder was neues..Ps…wie wärs ma mit der Idee ne Harz 4 Antrag vorzustellen..?? Da kommt Freude auf ;-)))))

    PS Ich bitte um Enschuldigung für das anonymisieren meines Namens, muss ja nun nisch jeder wissen….Danke

  14. Christel Schilling, Halle (Saale) on 6. November 2012 at 08:35

    Lieber, lieber Olaf Böhme, es wäre schön, könnte ich Ihnen eine dicke Portion von meiner Dickköpfigkeit und Energie mitsenden. Die hat mich im Leben viel ertragen lassen, denn Gott hat mich sehr geliebt, zu viel hat er mir aufgebürdet. Das ist nicht gerecht. Aber ich packe das, nun gerade!! Könnten Sie sich diesen Satz auf einen Zettel schreiben und in Ihre Merkdose stecken?
    Dass Sie es packen, dafür wünsche ich Ihnen POSITIVEN Erfolg!
    Liebe Gruesse v.d.ertaubten Zuschauerin aus Halle, die bei
    Aprikose/Pfirsich/gr.Pfeil fast v.Lachen v.Stuhl gefallen ist u.Sie besorgt waren u. den „Kreisel“ ganz besonders liebt.
    Christel Schilling

  15. Heike Engler on 9. November 2012 at 15:13

    Mei Guuster Herr Böhme,

    auch ich möchte mich meinen Vorgängern anschließen und Ihnen alles erdenklich Gute und vor allen Dingen viel Hoffnung wünschen! Das Leben hilft uns nicht immer an Schmerzen und Krankheit vorbei, aber wir lernen es dadurch um so mehr schätzen, der Blickwinkel wir anders. Bitte geben Sie nicht auf und werden Sie recht bald gesund! Wenn die Lebensgeister wieder da sind, kommt auch Ihr wunderbarer Humor zurück.Herzliche Grüße von Heike Engler

  16. Ulrike Zeunig on 11. November 2012 at 01:26

    Hallo Olaf,

    Ich war bei Dir im Theater 50 mit dabei, mit Doreen Ebert, eine tolle Zeit. Auch an mir nagt der Zahn der Zeit, aber ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass Du es schaffst und
    mit Deinem Auftreten den Menschen Deine Kunst darbringen kannst!!!

    Alles Gute!!!

    Ulrike

  17. Fam. Herzog on 10. Dezember 2012 at 12:07

    Sehr geehrter Herr Böhme,
    wir hatten gestern zum 2.Advent Ihre CD „Es weihnachtet… beim „betrunkenen Sachsen“ wieder einmal angehört. Wir haben uns köstlich amüsiert. Jedoch begleitete uns währenddessen auch eine Traurigkeit. Wir fragten uns, wie wird es Ihnen momentan gesundheitlich gehen? Wir hoffen sehr, dass es Ihnen den Umständen entsprechend gut geht.
    Wir möchten Ihnen von Herzen weiterhin alles Gute, Kraft und Lebensmut wünschen. Bitte erfüllen Sie irgendwann unserem Wunsch, dass wir an Ihrem künstlerischen Schaffen wieder teilhaben dürfen. Wir denken an Sie.
    Ihre Fam. Herzog aus Oberhermsdorf (Ortsteil von Wilsdruff)

  18. herzog,volker on 10. Dezember 2012 at 13:02

    Lieber Herr Böhme,
    ich erinnere mich noch mit viel Freude sehr gern, als Sie noch in dem kleinen Theater auf der Saalhausener Straße aufgetreten sind. Das war auch noch kurz vor Weihnachten. In diesem Programm gab es eine sehr, sehr süße Weihnachtsgeschichte – von den Pfilzelfalzen… Erst gestern am 2. Advent habe ich diese Geschichte mir wieder angehört. Danach haben alle Pfilzelfalzel beschlossen, dieses Jahr eine besonders große Tanne auszusuchen, wo sie ganz, ganz viele Kerzen anbringen können. Mit ihren Pfeilen werden sie auch dieses Jahr alle Kerzen treffen und anbrennen. Denn sie wünschen sich nichts sehnliches, als das diese Geschichte im neuen Jahr eine Fortsetzung erhält!!! Denn Lieber Herr Böhme, wir alle Pfilzelfalzel-Fans wünschen Ihnen beste Genesung, Kraft und Elan für das neue Jahr, vielleicht dann auch wieder ein paar neue schöne Geschichten.
    Alles Gute!!!

  19. volker herzog on 12. Dezember 2012 at 13:19

    Lieber Herr Böhme,
    ich erinnere mich noch mit viel Freude sehr gern, als Sie noch in dem kleinen Theater 50 auf der Saalhausener Straße aufgetreten sind. Das war auch noch kurz vor Weihnachten. In diesem Programm gab es eine sehr, sehr süße Weihnachtsgeschichte – von den Pfilzelfalzel… Erst gestern am 2. Advent habe ich diese Geschichte mir wieder angehört. Danach haben alle Pfilzelfalzel beschlossen, dieses Jahr eine besonders große Tanne auszusuchen, wo sie ganz, ganz viele Kerzen anbringen können. Mit ihren Pfeilen werden sie auch dieses Jahr alle Kerzen treffen und anbrennen. Denn sie wünschen sich nichts sehnliches, als das diese Geschichte im neuen Jahr eine Fortsetzung erhält!!! Denn Lieber Herr Böhme, wir alle Pfilzelfalzel-Fans wünschen Ihnen beste Genesung, Kraft und Elan für das neue Jahr, vielleicht dann auch wieder ein paar neue schöne Geschichten.
    Alles Gute!!!

  20. Gunter Kießling on 19. Dezember 2012 at 18:31

    Hallo Olaf, ich sitze vor dem PC, betrachte die von Dir abgezeichnete Bockwurstpappe vom Radebeuler Weihnachtsstollenanschnitt und hoffe, ich möge niemals von Dir lesen müssen:
    „….und hat ein letztes Mal noch
    sein Credo gestammelt.
    Dann schlich er auf den Boden
    und hat sich erbammelt.“
    Ich bin 71 Jahre alt und der festen Überzeugung, mit Dir noch viele Male im Anschluß an Deine Veranstaltungen quatschen zu können.
    Mann, werde ganz schnell wieder der Alte, Du Alter!

    Gruß Dein Freund Gunter Kießling

  21. salka schmidt on 30. Dezember 2012 at 14:47

    lieber olaf, ich möchte mit dir in kontakt kommen, ich bitte dich, mir zu antworten. herzlich, salka aus eberswalde

  22. Eva Weber on 4. Januar 2013 at 17:31

    Sehr von mir verehrter Herr Böhme! Viele Veranstaltungen mit Ihnen waren hochkarätige Sternstunden!Vielen Dank dafür!Sie haben die seltene Gabe die Menschen mit Witz und Charme im Herzen zu berühren.Ich sende Ihnen mit der Mail ganz viel Kraft und Zuversicht!Es wird wieder hochkarätige Sterstunden mit Ihnen geben,in welcher Form auch immer.Von Herzen alles Gute!Liebe Grüße Ihre Eva Weber

  23. Marco on 5. Januar 2013 at 16:24

    Liebe Salka
    ich wünsche dir viel Erfolg für deinen Kontakt-Wunsch, den wir dir hier leider nicht erfüllen können. Bitte wende dich doch direkt an Olaf Böhme.

    LG

    Das Chat Noir-Team

  24. A. Miersch on 25. Januar 2013 at 07:22

    Lieber Herr Böhme,
    immer, wenn wir Freundinnen in geselliger Runde sitzen, kommt irgend wie das Gespräch auf Sie, denn wir verehren(lieben) Sie.Seit wir wissen, daß Sie erkrankt sind,sind wir Ihnen mit unseren Gedanken und Wünschen ganz nah. Sie haben uns durch Ihre Darbietungen soviel Freude und auch Hoffnung gegeben, die wir Ihnen jetzt gern zurück geben möchten. Vertrauen Sie Gott, der Wissenschaft mit ihrem Können und nicht zuletzt Ihrer eigenen Willenskraft. Der Sachse ist stark und läßt sich nicht unterkriegen.Sie haben den Menschen noch so viel zu geben, wir warten auf Sie.Alles erdenklich Gute, Gottes Segen !

  25. elke on 1. Februar 2013 at 20:15

    Lieber Olaf Böhme, viel Kraft und bessere Gesundheit wünsch ich Ihnen, wir hören in der Runde manchmal die CD mit der MUDDI, wäre schön, wenn Sie bald wieder ganz gesund sind. Herzlichst, ein FAN

  26. Jacqueline Fritsche on 2. Februar 2013 at 20:47

    Lieber Olaf,

    ich und meine Familie wünschen Ihnen ganz viel Kraft Ihre schwere Krankheit zu bekämpfen. Leider bin ich erst sehr spät Fan von Ihnen geworden, in dem ich durch einen Bekannten im letzten Jahr in den Genuß der „Steuererklärung“ kam. Ich hatte gehofft, Sie irgendwann mal live bewundern zu können, aber ich bin dennoch großer Hoffnung das ich das erlebe, weil Sie mit Sicherheit wieder gesund werden.

    Alles Liebe und Gute für Sie und viele Grüße in die Heimat!

    Jacqueline aus Mering (bei Augsburg)

  27. Schmidt,Cathleen on 7. Februar 2013 at 19:17

    Lieber Olaf Böhme,
    für meine Freundin und mich war es viele Jahre „Pflicht“ ins Freiberger Tivoli zu Ihrer Veranstaltung zu gehen.Es war ein schönes Ritual und wir fanden jedes Programm einfach nur guddi!!!Als ich jetzt von Ihrer Krankheit erfahren habe,hat mich das sehr bewegt.Bei mir wurde im April 2011 CML diagnostiziet.Ich weiß,wie sich das anfühlt.Ich wünsche Ihnen viel Kraft,Zuversicht und Optimismus(auch wenn es nicht immer leicht fällt).
    Alles Gute!!

  28. Grit F. on 24. Februar 2013 at 12:03

    Lieber Olaf Böhme,
    ich betreue bei Facebook die Fanseite.
    Wir sind mit unseren Gedanken und Wünschen bei Ihnen und hoffen das sich gesundheitlich alles zum Guten wendet.
    Alle Mitglieder unserer Community wünschen GUTE BESSERUNG!!

  29. Grit F. on 24. Februar 2013 at 16:07

    Lieber Olaf Böhme,
    ich betreue auf Facebook die inoffizielle Olaf Böhme-Fanseite.
    Im Namen aller Mitglieder unserer Community wünsche ich eine schnelle und dauerhafte Genesung, und viel Kraft für die schwere Zeit.
    Mit ganz vielen Gute-Besserungswünschen die Fans 😉

  30. Bernd Hauptvogel on 11. April 2013 at 22:41

    Lieber Olaf,

    der letzte Eintrag hier liegt schon etwas zurück. Derweil nichts Positives, nichts Negatives. Gerade schließt in diesen Tagen die Käseglocke am Postplatz, ich maile dazu mit Freunden und Verwandten, da fällt mir Deine Kaffeekanne wieder ein und ich sehe einfach mal auf Deiner Seite nach. Freude, einfach nur Freude, das Dein neuer Weg zum Publikum beginnen kann. Zwei Termine stehen drin und wenn ich noch eine Karte ergattern kann, komm ich um dir zuzuhören, was du uns zu sagen hast.

    Liebe Grüße und die besten Wünsche.

  31. Eveline Nagler on 17. April 2013 at 11:28

    Sehr geehrter Herr Böhme, wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute, wir möchten und wollen Sie wieder erleben. Viele Grüße von Ihren Verehrern Frank und Eveline

  32. Helga Jahn on 20. April 2013 at 18:48

    Lieber Herr Böhme,
    wir wissen es schon eine ganze Weile, daß Sie so erkrankt sind und erst mal abwarten, wie alles weiter verläuft…Wir denken oft an die schönen Stunden im „Theater 50“ und „bebe“ oder den Film „Kronentor“ im Verkehrsmuseum.(Da hatten wir noch ein Foto gemacht). Geduld zu haben ist nicht so einfach, aber Ihre 2 Katzen werden helfen, zu heilen. Wir drücken ganz fest die Daumen.(Auch ich habe eine Knie-Op. jetzt im Februar machen lassen und meine Katze hat mich auch vermißt, 5 Wochen, mit Reha in Altenberg, nicht zu Hause)!Und 80 cm Schnee und nur 2 Tage Sonne, da wird man trübsinnig. Also nochmals alles alles Gute, gute Genesung weiterhin.

  33. Simone Herzog on 26. April 2013 at 14:34

    An alle Olaf Böhme-Fans,
    ich hatte in letzter Zeit ab und an die Homepage von Olaf Böhme besucht. Kurz vor Ostern sah ich es gibt zwei Veranstaltungstermine. Ich war in so emotionaler Freude, dass ich Herrn Böhme per Mail meine Freude darüber unbedingt mitteilen musste. Herr Böhme hat sich anschl. per Mail sogar bedankt. Ich finde das so guddi, dass er auf einem guten gesundheitlichen Weg ist und ganz besonders das er langsam wieder zum Publikum findet.
    Ich wünsche Herrn Böhme weiterhin alles alles Gute.
    S. Herzog

  34. Renate Holzhäuser on 6. Mai 2013 at 11:51

    Lieber Herr Olaf Böhme,

    werden Sie ganz schnell gesund, dies wünsch ich Ihnen von ganzem Herzen.
    Wenn ich mal sclecht drauf bin,habe in meinem Leben vieles negatives erlebt, lege ich von Ihnen die DVD ein und bin
    wieder glücklich.
    Ihre R.Holzhäuser

  35. Reinhardt on 19. Juni 2013 at 20:19

    Lieber Herr Böhme,
    verzweifelt habe auch ich versucht meine Frau abzusetzen (steuerlich) was mir aber bis heute nicht gelungen ist. Was solls, behalte ich sie eben die nächsten 30 Jahre.
    Gott gebs, das Sie uns wieder mit ihrem Charme Freude bereiten können. Wir wünschen Ihnen von Herzen eine rasche, aber ordentliche Genesung, damit Sie für Ihre Familie und Ihren unzähligen Fans wieder Licht in den Antragsdschungel bringen werden.
    Alles Gute und Kraft
    wünschen dafür
    Karina & Lothar Reinhardt
    (säggsche änglafe goddbus)

  36. Wolfgang Jetschny on 1. Juli 2013 at 13:19

    Sehr geehrter Herr Böhme,
    seit nunmehr Jahrzehnten haben Sie uns mit Ihren Vorstellungen große Freude bereitet(ausnahmsweise mit großer Begeisterung in Mathe- und Physikhörsaal der Uni), dafür sind wir Ihnen sehr dankbar. Nun haben wir Sie gestern nach einiger Zeit wieder zum Elbhangfest erleben können und stellten mit Freude und Hochachtung fest, Sie sind wieder der Alte und haben ein prima Programm geboten. So wünschen wir Ihnen alles Gute, vor allem eine stabile Gesundheit und weiterhin Ihre gewohnt tollen Einfälle. Viele Grüße auch im Namen do Muddi
    Wolfgang Jetschny

  37. jo herz on 22. Juli 2013 at 10:00

    Lieber Olaf Böhme
    Alles ,alles Gute zum besiegen der …,ich hoffe Sie bald wieder auf der Bühne zu sehen, denn das ist die beste Therapie.EinzigARTige Grüße von Jo herz

  38. Jürgen Müller on 27. Juli 2013 at 10:12

    Lieber Olaf, weiterhin die allerbesten Genesungswünsche mit ganz viel Kraft und bitte verliere bitte niemals Deinen Humor, denn der ist Lebenselexier und setzt unglaubliche Fähigkeiten und überdimensionale Kräfte frei. Du schaffst das, davon bin ich mehr als nur felsenfest überzeugt. Liebe Grüße Jürgen

  39. Ramona Nötzold on 15. September 2013 at 22:06

    Hallo olaf
    ich freue mich ,hier lesen zu können ,daß Du auf dem Wege der Genesung bist.ich war ganz schön erschrocken ,als ich von Deiner Erkrankung erfuhr,habe dich vermisst auf dem Weihnachtsmarkt von Alt Kö, liebe Grüße aus München
    sieh zu dass Du uns bleibst,ich möchte noch ein paar Bücher von Dir lesen, Respekt
    und alles alles Gute
    Ramona Nötzold

  40. Bachmann on 14. Oktober 2013 at 17:34

    Lieber Olaf Böhme, ich bin sehr betroffen über ihre schwere Erkrankung.
    Ich hoffe, es geht ihnen gut, wir möchten sie wieder auf der Bühne sehen.
    Wir sind große Fans ihrer unübertroffenen Komik.
    Viele liebe Grüße
    ihr Fan Evelyn

  41. Rolf Käßemodel on 16. Oktober 2013 at 19:17

    Sehr geehrter Herr Böhme,
    leider trifft es, wie so oft, die Besten; lassen Sie den
    Kopf nicht hängen. Wir wünschen Ihnen Besserung und vollständige Genesung und Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.
    Vielleicht bekomme ich irgendwo noch eine DVD; bin am Suchen.

  42. Birgit Lünemann on 1. November 2013 at 17:01

    Hallo Herr Böhme,
    ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich hoffe, dass es aufwärts geht. Ich wünsche Ihnen beste Genesung und alles Gute. Auch ich würde mich freuen, Sie bald wieder auf der Bühne zu sehen. So oft ich nach Dresden komme (habe ich Ihr Programm besucht)
    Als Neu(Kölnerin) weiß ich säggschen Humor sehr zu schätzen.
    Alles Gute
    Birgit L.

  43. Steffi on 1. November 2013 at 23:40

    Hallo, lieber Herr Böhme,
    wir sind große „Bewunderer“ und waren oft bei der Academixern Gast in Ihren Vorstellungen. Heute haben wir durch Gespräche mit Freunden von Ihrer Erkrankung erfahren, denn wir hatten uns schon gewundert, dass wir lange schon nichts mehr gehört hatten. Wir hoffen, dass es Ihnen mittlerweile wieder gut geht. Wir 53er sind hart im Nehmen, Sie schaffen das Alles!!! Und wir hoffen bald auf neue
    Programme und Cds und vor allem an erster Stelle Gesundheit!!
    Liebe Grüße und alles, alles Gute für Sie
    Frank und Steffi Klotz

  44. Peter Hessel on 3. November 2013 at 20:11

    Bin „Exilsachse“ in Bayern. Stamme aus der Nähe von Meißen. Habe Ihren Humor, „leider“ erst in den letzten 5-6 Jahren, über Verwandtschaft aus Heidenau zu mir vordringen lassen.
    Ich habe im Auto Ihre CD „Alles Pichmann“. Herrlich!!!
    Ich habe auch das Buch. Und was mir wichtig ist, von IHNEN signiert!!!
    Ihr Humor ist einfach klasse! Ich war auch in Großenhain, da wetterbedingt die Vorstellung in Maxen ausgefallen ist.
    War trotzdem Spitze.
    Und was für mich noch viel wichtiger ist, die sächsische Gelassenheit hat mich „wieder“ erwischt. Tom Pauls, Uwe Steimle, Olaf Böhme. Das ist doch Klasse! In der „Sächsischen Zeitung“ war letztens ein Artikel. Mein Vati hat ihn kopiert und mir per Mail geschickt. Es ging um typisch sächsische Begriffe. Wunderbar!
    Hab mich amysiert mit einer „Träne im Knopfloch“.
    Herr Böhme, Alles Gute für Sie von mir!
    Egal was passiert, Sachsen ist überall!
    Und auch de Muddi, selbst meine!

  45. Karla Herrmann on 12. November 2013 at 00:28

    lieber Olaf Böhme, das ist doch klar,daß Sie wieder auf die Beine und natürlich auf die Bühne kommen …bei disem Humor,mit dem Sie alle angesteckt haben, logisch !!! Etwas anderes gibts nicht. „Geht nicht, gibts nicht““ In diesem Sinne alles Gute und allerbeste Gesundheit !
    Ihre Fam. Herrmann aus Coswig

  46. S.Bräuer on 15. November 2013 at 23:56

    Hallo Herr Böhme!
    Seit einiger Zeit wissen wir von Ihrer Erkrankung, nun hat mein Mann Sie vor 3 Tagen im Baumarkt getroffen. Er rief mich sofort an, um mir von diesem Erlebnis zu berichten. Nicht, weil er einen sogenannten Promi gesehen hat, sondern weil er froh war, dass es Ihnen scheinbar etwas besser geht.
    Als hätte er einen Freund getroffen.
    Wir hoffen,es geht bergauf und wir können Sie vielleicht doch irgendwann mal wieder auf der Bühne sehen!
    Viele liebe Grüße mit den besten Wünschen für Ihre Genesung,
    S.Bräuer

  47. Thomas Schubert on 19. April 2014 at 21:13

    Hallo Herr Böhme,

    ich bin so gegen 2001 gen Nürnberg ausgewandert und hoffe nicht nur Plastiktüten bei meiner Rückkehr in die Heimat mitzubringen 😉
    So habe ich fern ab der Heimat erst heute von Ihrer veränderten Situation erfahren. Ich wünsche Ihnen Genesung und viel Besserung, vor allem aber das Sie einen Weg finden ihr Leben so zu gestalten das es Ihnen und Anderen weiterhin Freude bereitet – wenn dies in einer solchen Situation überhaupt möglich ist. Doch so lebensfroh und lustig wie ich sie in Erinnerung habe ist Ihnen dies bestimmt längst gelungen.
    Auf jeden Fall möchte ich mich bei Ihnen bedanken. Sie haben mir mein Studium von 92 bis 99 durch Ihre Veranstaltungen im Theater 50 und den Lesungen in der TU sehr versüsst. Vielen Dank dafür und die vielen Erinnerungen daran.

    Mit besten Wünschen

    Thomas Schubert


    Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an – Marcus Aurelius

  48. Jens Richter (Mathematiker 76/07/01) on 23. Mai 2014 at 14:29

    Hallo Olaf,

    ich bin gerade durch einen Zufall auf diese Website gelangt und habe damit von Deiner schweren Krankheit erfahren.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe, dass Du alles gut überstehst und wieder auf der Bühne stehen kannst (ob als betrunkener Sachse oder zu der legänderen Mathevorlesung oder als „August der Starke“(der wärst Du ja dann zweifellos) )!!

    Gruß Jens

  49. birgit Schütz on 20. Juli 2014 at 19:28

    Danke für den gemeinsamen „Spaziergang“ bei Anton Paul Kammerer. Spazieren in der Vergangenheit durch Gedanken und Erinnerungen, verweilen in der Gegenwart und Weitergehen in das Leben. Dazu wünsche ich Ihnen alles Gute und sicher gibt es ein Wiedersehen am Klapptisch. Ich wünsche von Herzen alles Gute.
    Gruß Birgit Sch.

  50. Gudrun Weichert on 1. September 2014 at 22:04

    Sehr verehrter Herr Böhme,
    ich habe erst seit kurzem Internet und war sofort auf der Suche nach einem Spielplan von Ihnen. Ich verehre Sie schon lange und wollte schon immer mal in eine Veranstaltung von Ihnen. Und nun muss ich lesen, dass Sie schwer erkrankt sind und schon seit 2 Jahren nicht mehr auf der Bühne stehen. Ich kann nur hoffen, dass es Ihnen wieder besser geht und wir uns irgendwann wieder an Ihren Aufführungen erfreuen können.
    Viel, viel Glück und Gesundheit für Sie und auch Ihrer Familie. Ich werde mich solange an den Videos im Internet erfreuen und in Gedanken bei Ihnen sein.

    Herzlichst G. Weichert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
/* */