Subscribe to RSS Feed

Posts Tagged ‘ Politik ’

„Neues aus der Anstalt“ ist endlich wieder zurück. Und wie! Im Folgenden eines unserer Highlights der Sendung von gestern und bei der Gelegenheit wollen wir doch gleich mal vor Frank-Markus Barwasser das Cordhütli ziehen.

Nun ja, hoffen wir, dass die Regierung wirklich innerhalb der kommenden drei Wochen verschwindet… 😉 Man wird ja wohl noch träumen dürfen!

Continue Reading »
No Comments

Eine Zusammenfassung von einem Rainald-Grebe-Stück? Muss das sein? Wollt ihr das an dieser Stelle wirklich lesen? Ich kann zunächst einmal sagen, die gestrige Premiere von Grebes neuem Stück für das Maxim Gorki Theater „Völker schaut auf diese Stadt“, das den schönen Untertitel trägt „Berlin wählt und Rainald Grebe kann sich nicht entscheiden“, verlief gut, was wohl am meisten die Künstler selbst freut, und war für mich als Publikum mehr als nur gute Unterhaltung. So soll heutiges Theater sein!

Auf seine ganz eigene Art zieht Grebe zusammen mit drei anderen Schauspielern und etlichen Puppen (nein, die Politiker sind nicht gemeint!) eine Bilanz von all dem Wahlkampf-Dschungel, in dem sich die Politiker fast schon genauso zu verirren scheinen wie wir Wähler selbst. Wie funktioniert Lokalpolitik? Was machen all die hohlen Worte mit den Zuhörern und den Redeschwingern selbst? Von der Sinnfrage mal ganz zu schweigen…

Am Ende kann mal einfach nur abschließen: Unbedingt hingehen! Wer bisher keine Karten bekommen hat, es gibt noch zusätzliche Termine, auch über den Tag der Wahl hinaus. Rainald Grebe im Kabarett ist gut, aber im Theater ist er überragend! So, und nun muss ich mir nur noch überlegen, wen ich wähle, denn auch Nina kann sich nicht so wirklich entscheiden…

Continue Reading »
No Comments

Es gibt mal wieder etwas Neues von Konstantin Wecker, wobei das ja eigentlich fast immer zutrifft, denn er ist unermüdlich in Sachen Musik, aber vor allem in seinem sozialen und politischen Engagement. In diesem Fall ist aber die Rede von seinem neuen Album „Wut und Zärtlichkeit“, das am 16. September erscheinen wird.

Eines der Lieder daraus ist „Das Lächeln meiner Kanzlerin“. Für die Zeichnungen im dazugehörigen Video, das gleich in guter alter Manier folgt, ist der Karikaturist Dieter Hanitzsch verantwortlich. Ach ja, Liebe kann so schön sein… 😉

Continue Reading »
No Comments

Je weniger volksnah Politiker sind, um so zwanghafter versuchen sie Volksnähe zu demonstrieren, wobei demonstrieren bei der CDU vielleicht das falsche Wort ist… Hier in Berlin nimmt der Wahlkampf jedenfalls langsam Züge einer Realsatire an, bietet doch der Kandidat der CDU, Frank Henkel, eine Stadtrundfahrt an, bei der er über drei Stunden in einem Touri-Doppeldeckerbus durch die Stadt kurvt und seinen treuen Anhängern die Probleme Berlins und damit natürlich auch die Fehler der rot-roten Regierung zeigt.

Bewaffnet mit Kaffee und Bratwurst fährt man so durch die Stadt und geht mal Leute mit Migrationshintergrund in Neukölln gucken oder lässt sich in allen möglichen Ecken die „Ghettos“ der Stadt zeigen. Links sehen Sie die Bettler und zu Ihrer Rechten den Klischee-Hartz-IV-Empfänger. Hier wurden Fehler gemacht und da wurden Fehler gemacht und wir machen natürlich alles besser… Ach, wollen Sie vielleicht aussteigen und ein Foto von dem Flaschensammler machen, der im Müll wühlt?

In Zukunft sollten Präsidenten, die gewählt werden wollen, ihre Anhänger durch Kriegsgebiete führen. Hier wurde dem einen ein Bein weggeschossen, ach, und dort sind die Lager für die Waisenkinder, die dank uns hier sind.

Ja, durch solche Busfahrten wirkt man absolut volksnah, für diejenigen, die im Bus sitzen… Die sogenannten „Attraktionen“ und „Problemfälle“ der Tour sehen das bestimmt gaaanz genauso… Ach ja, und am Ende noch der Wahlwerbespot von Frank Henkel, damit wir alle wissen, was uns mit der CDU blühen könnte. Da hat eine Partei die Probleme der Stadt verstanden! Aber sowas von! Ganz bestimmt!

Continue Reading »
2 Comments

„In Politik zwei wichtge kleine Dinger
Sind Daumen eben und Zeigefinger,
Sie halten die Feder,
Das weiß ein jeder.
Doch Wichtgres noch wird oft durch sie betrieben,
Wenn sie sich übereinander schieben.“

(Franz Grillparzer, 1791-1872)

Continue Reading »
No Comments

Jaaa, endlich gibt es mal wieder etwas zu berichten. Informationen gibt es in unserem Land ja viel zu wenige, vor allem rund um den Adel und tragische Helden. Alleine diese zwei Umstände scheinen die Herren und Damen Journalisten nach dem Rücktritt von Karl-Theodor zu Guttenberg in einen wahren Sprachrausch zu versetzen:

KT und seine göttinnen-gleiche Gemahlin sind aus dem Nichts entsprungen, wie Adam und Eva, wie Paris und Helena, doch am Ende hat Ikarus seine Schwingen zu Nahe gen Sonne gerichtet und er musste fallen, stürzen wie ein Vogel ohne Auftrieb. Er kam schnell und er siegte schnell, doch auch die Schnelligkeit hat ihren demütigen Preis. Er hat zu viel gewollt und zu viel riskiert.

Am Ende sägte er sich den Ast ab, auf dem er stand und sein Gebälk brach zusammen. Seine verästelte Konstruktion konnte das Gewicht des kometenhaften Aufstiegs nicht mehr tragen. So ergeht es nun dem Lügenbaron, dem Helden ohne Furcht und mit Adel.

Die Hybris trieb KT in ungeahnte Höhen und ließ ihn fallen wie ein drei-fiedriger Kakadu tot vom Himmel saust, wie eine Tontaube, die der Jäger im letzten Moment noch erwischt hat. Ob er jemals zurückkehren kann, in den Olymp der Politik? Ob er jemals wieder fliegen wird? Die Zukunft bleibt so ungewiss wie die Unsicherheit an einem kalten Morgen, wenn die Sonne am Horizont steht und sich noch nicht entscheiden kann zu scheinen, da dunkle Wolken ihr die Sicht versperren.

Ach ja, schön, wenn Journalisten so viel Inspiration für ihre vermeintlichen Wort-Orgasmen finden…

Continue Reading »
No Comments

Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
/* */