Subscribe to RSS Feed

Posts Tagged ‘ Matthias Egersdörfer ’

Vor ein paar Monaten stand fest, dass Kabarettist Frank-Markus Barwasser eine Rolle im neuen „Tatort“ aus Franken übernehmen werde. Er sollte den Leiter der Spurensicherung geben. Doch wie es in dem Geschäft leider oft vorkommt, mussten die Drehtermine mehrfach verschoben werden, so dass Barwasser nun absagen musste.

Stattdessen dürfen wir uns auf seinen fränkischen Kollegen Matthias Egersdörfer in der erwähnten Rolle freuen. Die Dreharbeiten zur ersten Folge des Franken-„Tatorts“ mit dem Titel „Der Himmel ist ein Platz auf Erden“ finden in den kommenden Tagen in Nürnberg statt.

Der Bayerische Rundfunk betonte jedoch, dass man sich in Zukunft durchaus vorstellen könne, dass Frank-Markus Barwasser eine andere Rolle im fränkischen „Tatort“ übernehmen werde. Wir sind gespannt!

Continue Reading »
No Comments

Die letzte Folge „Neues aus der Anstalt“ mit Urban Priol und Frank-Markus Barwasser ist bekanntlich in diesem Herbst zu sehen. Danach wird das Format umgebaut und soll voraussichtlich im Februar 2014 als „Die Anstalt“ weitergehen. Gemeinsam mit dem Lustspielhaus München werden Ende des Monats ein paar Castings aufgezeichnet.

An vier Abenden, vom 21. bis zum 25. Juli 2013, wird in den Arri Studios in München in den Kulissen von „Neues aus der Anstalt“ gedreht. Für alle Termine, die als „ZDF SommerSpecial“ beworben werden, kann man sich Karten kaufen. Zwei davon sind öffentliche Generalproben. Den Künstlern sei mitgeteilt worden, dass es sich dabei um ein Bewerbungsverfahren handle.

Mit dabei sind unter anderem Andreas Rebers, Matthias Egersdörfer, Max Uthoff, Michael Altinger, Tobias Mann, Christoph Sieber, Claus von Wagner, Simone Solga und Nico Semsrott. Na, und was wären eure Wunschkandidaten? 😉 Wir halten euch natürlich über alle Ergebnisse auf dem Laufenden!

Continue Reading »
No Comments

In diesem Sommer wird man in Nürnberg die Chance haben, einem ganz besonderen Schauspiel beizuwohnen: Matthias Egersdörfer hat sich mit dem ensemble KONTRASTE zusammengetan um ihren ganz eigenen Beitrag zum Richard-Wagner-Jahr 2013 zu leisten! Wer schon immer mal Matthias Egersdörfer in der Rolle des „Tannhäuser“ sehen wollte oder sich dies nicht vorstellen kann, aber aufgeschlossen und wohlwollend ist, hat nun also die Möglichkeit dazu!

Das Ganze basiert auf einer Parodie von Johann Nestroy, die dieser kurz nach der Uraufführung von Wagners „Tannhäuser“ zum Besten gab und damit dem Werk zu einer ungewollten Berühmtheit verhalf. Genau hier setzen Matthias Egersdörfer und die Musiker des ensemble KONTRASTE an und übertragen diese Parodie auf die Neuzeit. Laut Pressemitteilung ist die Aufführung zwischen Biermösl Blosn und Frank Zappa sowie zwischen Tom Waits und Miles Davis angesiedelt, alles wie immer gewürzt mit dem unvergleichlichen Charme des Herrn Egersdörfer.

Aufgeführt wird diese besondere Form des „Tannhäuser“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nürnberg spielt Wagner“ am 3.7. und 9.7. im Circus Wagner im Nürnberger Stadtpark. Natürlich würden wir es begrüßen, wenn auch andere Bühnen mit uns als Publikum davor in den Genuss kämen… Ab September kann man dann übrigens mit einem neuen Programm von Matthias Egersdörfer rechnen…

Continue Reading »
No Comments

Am Samstagabend lockte uns Matthias Egersdörfer mit seinem sirenenhaften Gesang und dem betörenden Klang seiner sanften Stimme in die Wühlmäuse in Berlin. Auf seine romantisch-verträumte Art trug er uns weich gebettet durch den Abend. Himmlisch und einfach die perfekte Einstimmung auf den wunderbaren 1. Advent! Ach jaaa….

Es reihte sich eine absolut wahre Geschichte, die auf jeden Fall so passiert ist, an die nächste. Das Schicksal der Biene Gundl will uns seitdem genauso wenig aus dem Kopf wie die Lieder seiner Kindheit.

Beschwingt und mit überquillendem Herzen schritten wir in die Nacht hinaus und sind nach wie vor guter Hoffnung, dass auch bei unserer nächsten Fahrt mit der Deutschen Bahn vielleicht doch der Brezelmann zusteigen wird! Als wir dann endlich nach all diesen Gedanken einschlafen konnten, träumten wir von Matthias Egersdörfer in einer lindgrünen Badehose wie er elegant nach einem Gummibärchen schnappt, das seine Frau auf dem Sieben-Meter-Brett für ihn in die Luft streckt.

Wer hier nun nichts verstanden haben sollte, unbedingt selbst einmal die genauen Details über die Ankunft des Brezelmannes hören möchte oder vielleicht einfach nur Egersdörfers liebliche Erscheinung vermisst, der sollte sich unbedingt sein Programm „Ich mein’s doch nur gut!“ ansehen! Zu den Terminen geht’s hier….

Continue Reading »
No Comments

Matthias Egersdörfer liebt es mit seinem Humor an den Grenzen des bürgerlichen Bildes zu kratzen. Cholerische Anfälle gehören dabei zum Standard-Repertoire, wohl nicht zuletzt, da auf diese Weise die menschlichen Masken am besten bröckeln. So konnte man sich auch bei seinem neuesten Stück „Carmen – die Würde des Menschen ist ein Scheißdreck“ ungefähr gewisse Grundvoraussetzungen ausmalen.

An diesem Samstag durften wir dem Ganzen im Berliner BKA-Theater beiwohnen und hatten einen runden Abend, der sich dank Matthias Egersdörfer und ein paar Gläschen an der Bar durchaus verlängerte. So, und nun wollt ihr, wie so oft, von mir hören, aus welchen Parts sich das Stück zusammensetzt… Wollt ihr das wirklich wissen oder ist dies einfach nur der typische kulturjournalistische Ablauf, der von so manch einem Schreiberling für informativ gehalten wird?

Wer möchte, stelle sich also an dieser Stelle adjektiv- und fremdwortreiche Beschreibungen vom Herrn Egersdörfer, dessen Klamotten, dessen Mimik und Gestik und dessen Ausdrucksweise vor, während er auf die Bühne kommt. Es folgen Auszüge aus der Pressemitteilung… Am Ende bleibt jedoch ein Eindruck, der eindrücklicher nicht sein könnte: Egersdörfer versteht es wie immer aufs Vortrefflichste das Arschloch im Menschen zu zeigen und hat dabei bei so manch einem Zuschauer und auch Kritiker für betretenes Schweigen gesorgt.

In dem Stück scheucht er als beschränkter und extrem herrischer Grantler seine Freundin Carmen (Claudia Schulze) und seinen schwulen Nachbarn René Eichhorn (Andy M. Müller) über die Bühne und lässt dabei bewusst kein Klischee aus. Es ist das typische Bild von einem chauvinistischen Macho, der ein kleines Hascherl an seiner Seite hat, das nichts gegen die männliche Dominanz zu tun wagt. Als bewusster Kontrapunkt kommt noch der homosexuelle Nachbar zum Tragen, der ebenso viel Angriffsfläche bietet wie er an manchen Stellen für Schwung sorgt. Leider wirkt „Carmen“ dramaturgisch noch nicht ganz rund, aber das kann ja, wie bei vielen Programmen, im Laufe der Zeit noch werden… Am Ende solltet ihr euch „Carmen“ am besten selbst ansehen und eure eigenen Eindrücke gewinnen. Unseren Segen habt ihr! 😉 Als kleinen Zusatz, gibt es hier ein lesenswertes Interview mit Egers zu „Carmen“…

Continue Reading »
No Comments

Matthias Egersdörfer provoziert gerne mal mit besonders viel Genuss und wir gucken ihm sehr gerne dabei zu! Müssen wir diese Tatsache wirklich an dieser Stelle noch besonders lange ausformulieren? Ich bin mir sicher, so manch ein hoch geschätzter Journalist hat dazu bereits einen passenden Hendiadyoin oder eine wunderbare Synekdoche auf Lager!

Wir wollen euch im Folgenden daher nur kurz und knapp das neue Theaterstück/Programm von Matthias Egersdörfer zusammen mit Claudia Schulz und Andy Maurice Mueller ans Herz legen. Mit „Egersdörfer und Carmen“ waren der besagte Kabarettist und Claudia Schulz bereits 2004 als Duo zugange. Der Titel „Carmen – die Würde des Menschen ist ein Scheißdreck“ legt den Schluss einer Art Fortsetzung, oder so, nahe.

Die Premiere ist am 8. September im Gostner Hoftheater in Nürnberg und leider schon ausverkauft. In Nürnberg gibt es an den beiden vorherigen Tagen jedoch zwei Vorpremieren und natürlich sind etliche weitere Termine angesetzt, wie zum Beispiel im Vereinsheim in München. Kann man folgendem Pressetexte glauben, haben Egersdörfer und Co. wohl den Ton der aktuellen Zeit getroffen:

„Die Beschreibungen des Publikums schwanken zwischen abartig, menschenverachtend und großartig, genial. Wenn die drei auf der Bühne den schwarzen Humor neu erfinden, erfährt der Zuschauer eine schwere Übelkeit oder eine Katharsis auf hohem Niveau. Selten waren in der Kabarettszene die Meinungen über ein Programm gespaltener. Mit der intelligenten Überschreitung aller Tabus tauchen Matthias Egersdörfer, seine Lebensabschnittsgefährtin Carmen (Claudia Schulz) und ihr schwuler Nachbar Rene Eichhorn (Andy Maurice Mueller) tief in menschliche Abgründe hinab und baden dort in seelischen Grausamkeiten. Und eins steht fest, dieses Programm wird man nicht vergessen und verdrängen können, dieses Programm wird ihr Leben nachhaltig verändern.“ Na dann…

Continue Reading »
No Comments

Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de