Subscribe to RSS Feed

Zur Person Georg Schramm

1. Oktober 2009 von

Georg_schramm by HossaNatürlich darf auf dieser Seite auch nicht die eine oder andere Biographie der in unseren Augen besten Kabarettisten Deutschlands (also rein subjektiv 😉 ) fehlen.

Fangen wir also gleich mit einem dieser Besten an: Georg Schramm.

Schramm wird am 11. März 1949 in Bad Homburg geboren. Nach dem Abitur verpflichtet er sich zunächst als Zeitsoldat bei der Bundeswehr. Die Heeresoffiziersschule muss er dann wegen „charakterlicher Nichteignung“ verlassen, ist aber dennoch Offizier der Reserve. Im Anschluss studiert er Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum und arbeitet von 1976 bis 1988 als Diplom-Psychologe in einer Reha-Klinik am Bodensee.

Doch schon während dieser „bürgerlichen“ Karriere zeichnet sich ab, dass sein Leben bald einen anderen Weg einschlagen wird. 1983 absolviert Schramm seine ersten Auftritte mit dem Noie Para-Theater in Konstanz. Zwei Jahre später hat er seinen ersten Solo-Auftritt als Kabarettist und 1988 hängt er dann endgültig den Beruf als Psychologe an den Nagel um sich fortan ganz dem Kabarett zu widmen.

Bis heute entstehen sechs Solo-Programme in Zusammenarbeit mit Kollegen wie Matthias Deutschmann, Andreas Giebel oder auch Rainer Pause, der bei seinem letzten Programm „Thomas Bernhard hätte geschossen“ die Regie übernimmt.

Seinen endgültigen Durchbruch hat Schramm im „Scheibenwischer“, den er nach dem Weggang von Dieter Hildebrandt zusammen mit Mathias Richling und Bruno Jonas leitet. 2006 verlässt Schramm jedoch die Sendung aufgrund von inhaltlichen und konzeptionellen Differenzen.

Seit Januar 2007 leitet er zusammen mit Urban Priol „Neues aus der Anstalt“ (Danke dafür! 🙂 ). Im Laufe seiner bisherigen Karriere hat Schramm eigentlich fast alle namhaften Kabarettpreise erhalten, die es hierzulande so gibt. Er ist Vater dreier Kinder und lebt in zweiter Ehe in Badenweiler.

Seine bekanntesten Rollen sind der einarmige, renitente und altpreußische Rentner Lothar Dombrowski, der etwas naive Alt-SPDler und Gewerkschafter Drucker August, der vom langen Militätleben etwas gezeichnete Oberstleutnant Sanftleben, Presseoffizier und Kommunikationsbeauftragter, und der ewig kalauernde Pharmareferent.

Schramms Bühnenstücke leben von einer Dramaturgie, die keinen kalt lässt. Seine Programme sind eindringlich und gehen teilweise tief unter die Haut, da Ernst und Humor, leise und laute Momente ineinander übergehen. Schramm spricht deutlich und direkt Wahrheiten aus, die manche seiner Kollegen sich nicht wagen zu sagen. Klug und auf den Punkt gebracht zerlegt er unser gesellschaftliches System und zeigt einem immer wieder neue Blickwinkel. Besonders seine profunde Recherche deckt oft Dinge auf, die keinem anderen aufgefallen wären. Diesen genauen und vor allem scheinbar alles durchdringenden Blick lieben wir an Georg Schramm. Und wir sagen: mehr davon!

Weitere Infos zu Terminen, Programmen etc. auf Schramms Homepage

Tags:

Ein Kommentar zu Zur Person Georg Schramm

  1. Georg Schramm on 13. Oktober 2009 at 02:19

    […] Zur Person Georg Schramm LE CHAT NOIR – PeopleRank: 5 – 01.10.2009 …Georg Schramm. Schramm wird am 11. März 1949 in Bad Homburg geboren. Nach dem Abitur verpflichtet er sich zunächst als Zeitsoldat bei der Bundeswehr. Die Heeresoffiziersschule muss er dann wegen “charakterlicher Nichteignung” verlassen, ist aber… Namen genannt : Andreas Giebel  Bruno Jonas  Dieter Hildebrandt  Lothar Dombrowski  Matthias Deutschmann  + voten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de