Subscribe to RSS Feed
Andreas Rebers © Janine Guldener

Andreas Rebers © Janine Guldener

So, liebe Kenner der Künste und Glaubensbrüder der Gemeinschaft der Bitocken. Am Freitag fanden wir uns alle frohen Mutes, geheiligt und beseelt zum Gottesdienst bei Reverend Andreas Rebers ein. Vom Mompel von Boblowitz haben wir den BimBam-Ruf des Muezzin vernommen und sind zur Vernissage geeilt, bevor Frau Hammer, geschiedene Sichel, dort sein konnte.

Jaja, es war ein schöner Abend à la Rebers und die Berlin-Premiere seines neuen Programms „Ich regel das“ war ein voller Erfolg und natürlich herrlich reberesque. Nach Arbeiterliedern und dem Orten des kleinen Konrad Hammer-Kind konnten wir glücklich mit den Kamelen durch Berlin nach Hause reiten.

Nichts verstanden? Dann solltet ihr euch das Programm am besten selbst ansehen! Unseren Segen habt ihr! 😉

Tags:

Ein Kommentar zu Andreas Rebers in den Wühlmäusen

  1. Rix on 3. Oktober 2010 at 21:06

    Ich war auuuch da! Und es war herrlich.
    Ein Hoch auf Herrn Rebers.

    Ein Manko: sein Quetschko … sien Akkordeon stand ein bisschen da wie bestellt und nicht abgeholt.

    Bis zur dritten Zugabe. Dann aber …!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de