Subscribe to RSS Feed

Die kleinen und großen Skandale und Skandälchen um den Satire Gipfel hören nicht auf. Dieter Hildebrandt sperrte sich einst dagegen, dass Mathias Richling seinen Scheibenwischer alleine weiterführt, also wurde die Sendung zum Satire Gipfel und das nur mit mäßigem Erfolg. Auch wir waren von dem neuen Sendekonzept nicht wirklich angetan und Richling schien sich dabei auch immer unwohler zu fühlen. (Auf der Bühne ist er eh am besten…)

Dass die ARD ihn nun als „Fehlbesetzung“ tituliert ist aber schlicht und ergreifend falsch. Wir wissen natürlich auch nicht genau, was dort hinter den Kulissen abgelaufen ist, jedoch wirkt der Satire Gipfel stets so als würde man verzweifelt versuchen das Konzept der im ZDF erfolgreichen „heute show“ zu übernehmen. (wobei ich den Erfolg der heute show persönlich auch nicht so wirklich verstehen kann, aber das ist ein anderes Thema 😉 ) Jedenfalls wirkt der Satire Gipfel mehr wie eine Schulaufführung.

Eindeutig ein Fehler der Produzenten, Autoren, was auch immer. Dies nun auf Richling zu schieben, der einfach nicht zu dem fälschlicherweise um ihn herum gebauten Format passt, zeigt wieder einmal das typische Denken der Medienmacher. Nun wird eben schnell Harald Schmidt ins Spiel gebracht, dessen Show wackelt, der dann Platz für Anne Will machen könnte, die wiederum von Günther Jauch verdrängt wird usw.

Natürlich würde Schmidt in den Satire Gipfel ganz gut passen, was er ja bereits gezeigt hat. Die besten Szenen waren jedoch die, wo Schmidt und Richling zusammen vor der Kamera standen… Man müsste einfach generell das Konzept umarbeiten. Warum machen es nicht Schmidt und Richling zusammen und lassen mal wieder das spielen, was man Kreativität nennt? 😉

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de