Subscribe to RSS Feed

Unsere lieben hochinvestigativen Journalisten von Springer und Co. haben in dieser Woche einen neuen Trendsport für sich entdeckt: Das Super-Extreme-Griechenland-Bashing. Während die ganze westliche Welt auf den Abgrund zurast, die Verantwortlichen munter so weitermachen wie bisher, ihre Mitbürger mit lahmen Erklärungen abspeisen und Protest mal wieder mit Propaganda überdeckt wird, ist der erste Staat der EU bereits gefallen. Ja, Griechenland oder Hellas, wie manche so gebildete Journalisten es auf einmal wieder nennen, ist natürlich nuuuur ein Einzelfall und das vor allem weil dort alle so korrupt sind.

Echt, Korruption, so was haben wir hierzulande ja noch nie gehört?! Es ist wie es immer ist im Lauf der Geschichte: Die Mächtigen setzen den Karren irgendwann in den Dreck und das gutgläubige Volk muss darben. Sie gehen erst auf die Straße, wenn es zu spät ist, wenn Brot und Spiele versagt haben, so gutgläubig sind sie. Und natürlich müssen sie das Sparprogramm tragen.

Und wir sitzen weiter mit herablassendem Blick da, dabei kann es bald jeden von uns genauso treffen! Doch endlich haben wir einen Schuldigen, einen auf den wir mit dem Finger zeigen können, einen durch den man von den eigenen Problemen und Fehlern ablenken kann. Toll! Ein gefundenes Fressen für all jene, die sich heute noch Journalisten schimpfen.

RTL hat zum Beispiel einen brillanten Test gemacht und somit schon gut in der Trendsportart Super-Extreme-Griechenland-Bashing vorgelegt: Sie sind hier in Deutschland in griechische Restaurants gegangen und wollten als Gegenleistung für die Hilfe auf Pump essen. Am Ende waren sie ganz empört von den undankbaren Griechen, die ihnen kein Essen geschenkt haben. Super! Ja, so sieht Griechenland, Entschuldigung, Hellas für uns aus: Zum Griechen nebenan essen gehen, Ouzo und Costa Cordalis. Wunderbar! Ach ja, und natürlich nicht zu vergessen, all jene tragischen Gestalten, die nun um ihren Urlaub dort bangen müssen. Solch ein Elend!

Ach ja, dann ist RTL noch mit dem Hubschrauber über griechische Großstädte geflogen und hat geguckt, wie viele Griechen einfach einen Pool vor dem Haus haben, obwohl doch Krise ist. Am Anfang waren natürlich auch noch reiche Griechen zu sehen, die hemmungslos feiern und das Geld zum Fenster hinaus werfen. Das nennen wir doch mal gelungene Presse!

So, und wie ich gerade entdeckt habe, hat Wilfried Schmickler es mal wieder besser ausgedrückt 😉 :

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
/* */