Subscribe to RSS Feed
Josef Hader "Hader muss weg" © Lukas Beck

Josef Hader "Hader muss weg" © Lukas Beck

Josef Hader ist wohl einer der bekanntesten österreichischen Kabarettisten überhaupt, manche behaupten sogar, er sein der erfolgreichste… Hader wurde am 14. Februar 1962 in Waldhausen im Strudengau in Oberösterreich geboren und wuchs in Nöchling in Niederösterreich auf. Er betont immer wieder, dass sein Verhältnis zur Religion auch heute noch von seiner Schulzeit in einem katholischen Stiftsgymnasium geprägt ist.

Das Ganze ähnelt laut Hader einer Hassliebe. Er würde auch nie aus der katholischen Kirche austreten, da er dort einst die ersten wirklichen „Linken“ kennengelernt habe. Seinen Zivildienst leistete er beim Roten Kreuz. Danach begann er ein Lehramtsstudium für Deutsch und Geschichte.

Bereits 1982 schreibt er sein erstes Kabarett-Programm „Fort Geschritten“. Es folgen logischerweise weitere. Nach dem Besuch mehrerer Schulklassen im Kabarett bricht er 1985 sein Lehramtsstudium ab. 😉

Josef Hader schafft es immer wieder das klassische Kabarett auszuhebeln und es zu einer neuen Form zu verhelfen. Er war einer der ersten, der Formen wie den Monolog drastischer auf der Bühne benutzte und so, auch heute noch, dem Publikum die Rolle des passiven Zuschauers nahm bzw. nimmt. In den letzten Jahren wurde die Grenze zwischen Kabarett und Theater auch immer fließender.

Sein Programm „Privat“ aus dem Jahr 1994 wird das erfolgreichste österreichische Kabarett-Programm in Deutschland. Und auch als Schauspieler und Autor macht Hader im Gegensatz zu vieler seiner Kollegen weit über die Grenzen Österreichs hinaus von sich reden. In den Verfilmungen der Brenner-Krimis von Wolf Haas spielt er die Hauptrolle und schreibt auch am Drehbuch mit.

Im letzten Jahr erhält er den Deutschen Fernsehpreis für seine Rolle in dem Film „Ein halbes Leben“. Ach ja, und seine Theaterstücke „Indien“ und „Husten“ sollte man natürlich auch nicht vergessen…

Man könnte hier noch etliche weitere Dinge aus dem Schaffen von Josef Hader aufzählen, doch irgendwann muss auch mal Schluss sein. 😉 Fakt ist, Hader ist Kunst und wir freuen uns schon ihn am 1. April in Berlin mit seinem Programm „Hader muss weg“ sehen zu dürfen. Dann natürlich mehr… Aktuelle Infos, Termine und Co. gibts natürlich auch auf Haders Homepage

Tags:

Ein Kommentar zu Zur Person: Josef Hader

  1. […] „Silentium“ und „Der Knochenmann“ wurden übrigens bereits von Wolfgang Murnberger mit Josef Hader als Simon Brenner verfilmt. Ebenfalls empfehlenswert! Tweet Auch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de