Subscribe to RSS Feed
Foto: alexia-agathos.de

Foto: alexia-agathos.de

Im Dezember gab es, wie bereits an dieser Stelle mehrfach erwähnt, ein neues Programm von Rainald Grebe und natürlich folgt auf die Premiere die Tour und die neue CD. Dieses Mal können wir uns auf ein Live-Album freuen, sprich auf ein komprimiertes Konzert für zuhause.

Wir haben lange auf diese CD gewartet, denn seit Dezember hat man den einen oder anderen Ohrwurmfetzen im Ohr und kann ihn akustisch leider nicht verstärken. Genau dies ist seit vergangener Woche möglich und wir stürzen uns gerne in die „Berliner Republik“ (Wir meinen das Programm!). Wie immer tut Rainald Grebe dabei das, was er am besten kann und wofür wir ihn lieben: Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen werden bissig-humorvoll aufgegriffen und zwar oft so, dass einen der Irrsinn unseres Handelns, unserer Welt und das der anderen förmlich anspringt.

Unsere persönlichen Highlights sind dabei Songs wie „Art“, ein herrlicher Blick auf die Theater-Macher, „Kokon“ oder „Ein Loch im Himmel“. Fehlen dürfen auf keinen Fall Grebe-tyische Beobachtungen, Szenarien und Sätze wie „Ich sitz‘ auf meiner Kutsche auf dem Brandenburger Tor. Ich dresche auf die Gäule ein, es geht keinen Meter vor“.

Da man in eine CD nicht hineinsehen kann, kommt bei uns das Album leider nicht immer so genial an wie die Aufführung. Es fehlen uns quasi die visuelle Komponente und die schrägen Einfälle. Daher ist die CD „Berliner Republik“ im Grunde eine schöne Ergänzung zum Programm und natürlich eben ein adäquates Mittel um seine Ohrwürmer passend und umfangreich zu festigen. Eine absolute Kauf- und vor allem Sehempfehlung von uns!

Das Album „Berliner Republik“ ist seit dem 4. April 2014 für 17,50 Euro auf dem Markt. Hier geht’s zu den Tourterminen…

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de