Subscribe to RSS Feed

schnee daisy by Hamed SaberNa, lebt ihr auch schon von den Resten aus euren ausgekratzten Konservendosen? Habt ihr auch Angst, dass euch die Kerzen ausgehen könnten, weil es so lange keinen Strom mehr gibt? Habt ihr auch all eurer Geld von der Bank abgehoben, weil die Geldautomaten ebenfalls einen Stromausfall erlitten haben? (Wobei, das wäre doch mal was?! Heben wir alle gleichzeitig unser Geld ab… 😉 )

Wie, nicht?! Habt ihr nicht auch gehört, dass der Weltuntergang mit dem schönen Namen Daisy uns alle heimsucht. Was, im Winter gibts Schnee? Ui! Damit hat wohl in Zeiten des Klimawandels niemand gerechnet… Und an der Küste gab es Sturmwarnungen? Auch etwas ganz Neues!

Jaja, da haben sich die Medien in diesen Tagen wieder überschlagen, hatten so schöne Beiträge für Samstag vorbereitet und dann kam das Chaos erst am Sonntag… 😉

RTL schickte sogar eine arme Reporterin auf den Brocken, nur um irgendwelche Schneechaosbilder zu bekommen. Ja, in Bergen ist es im Winter noch windiger als im Tal…

Nachdem wir ja jetzt alle den sofortigen Kältetod gestorben sind, können wir den schuldigen suchen. Jörg Kachelmann gibt zum Beispiel dem Deutschen Wetterdienst die Schuld. Ach ja, verpasste Aufträge sind so etwas ärgerliches!

Interessant war an all den Sondersendungen und dem Getue aber vor allem, dass wohl fast niemand in der Bevölkerung mehr Warnungen der Medien ernst nimmt. Zum Glück!

Ja, Autofahrer und die Menschen an der Küste traf es etwas härter, doch das ist eigentlich für den Winter normal, könnte man meinen… Wenn die Medien schon Sondersendungen einrichten und so ganz genau über die Unwetter Bescheid wissen, sollten sie den Leuten statt zu Hamsterkäufer zu raten, zum Beispiel  lieber sagen welche Straßen gefährdet sind…

2 Kommentare zu Daisy, der Schnee und das Medienchaos

  1. John on 11. Januar 2010 at 13:38

    Ich glaube ja schon lange nicht mehr an den Wetterdienst; aber das mit Daisy fand ich auch schon leicht grotesk – ich wusste gar nicht, dass die Medienlandschaft solch einen Themenmangel erleidet und jetzt schon in die „saure Gurkenzeit“ gehen musste

  2. Jennifer on 11. Januar 2010 at 14:31

    Das was man dieses Wochenende bestaunen konnte, war schlicht und ergreifend ein Hauch von Winter. Was die Medien daraus gemacht haben, war wirklich ein Weltuntergang. Der Schneefall hat ja auch schon wieder aufgehört. Was wird man erst berichten, wenn es irgendwann wieder mal eine Woche am Stück schneit?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
/* */