Subscribe to RSS Feed
Foto: Ben Wolf

Foto: Ben Wolf

Vor einiger Zeit hatten wir euch an dieser Stelle bereits berichtet, dass René Marik zum Jahresende hin, seine Bühnenkarriere vorerst an den Nagel hängt. Doch natürlich bleibt er auch weiterhin künstlerisch aktiv und hat dabei nun seinen von vielen heiß geliebten Figuren Maulwurf, Kalle und Falkenhorst in einem einzigartigen Filmprojekt eine Art Denkmal gesetzt.

Der ganze Spaß hört auf den vielsagenden und philosophischen Titel „Sein oder nicht’n Gage“. Darin haben Maulwurf, Falkenhorst und Kalle gemeinsam das Comedy-Theater „Cabarèt Toujour“ gegründet, das gar nicht schlecht läuft. Doch wie immer in der Branche gibt es Neider und alte Rivalen. Hier in Form von Kasperle, Seppel, Großmutter, Gretel und Krokodil, deren „Theater des Lachens“ kurz vor dem Ende steht. Sie beschließen kurzerhand Eisbär Kalle zu entführen und von Maulwurf und Falkenhorst Lösegeld zu erpressen. Wie genau die gemeinsame Vorgeschichte von René Mariks Figuren und dem Kasperle-Ensemble aussieht und was ein Mafioso mit dem Ganzen zu tun hat, erfahrt ihr in „Sein oder nicht’n Gage“.

Mit an Bord sind übrigens auch einige bekannte Namen wie Christoph Maria Herbst, Caroline Kebekus und Michael Hatzius beziehungsweise „Die Echse“. Thomas Brussig („Sonnenallee“) ist als Co-Autor mit an Bord. Weitere Details zur „Puppen-Komödie für Erwachsene“ findet ihr hier… Und natürlich gibt’s noch einen kleinen Teaser:

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de