Subscribe to RSS Feed

(Gastbeitrag von draingirl) Ab morgen hat das Fernsehen etwas ganz Besonderes für sie im Angebot: den leeren Bildschirm. Fürchten sie sich nicht. Dies wird nur ein Versuch sein, der Aufschluss geben soll über das Rudelverhalten des Einzelnen. Frei nach der Unendlichen Geschichte wird das Phantasievermögen der gemeinen Sofakartoffel erforscht. Einen ganzen Tag wird man dazu aufgefordert werden, sich den Fernsehinhalt selbst auszudenken. Nein, dazu müssen sie keinen anderen Ort aufsuchen und können ganz ihren alten Gewohnheiten folgen. Nur zu. Es könnte ein Spaß für die ganze Familie werden, besonders für die Kleinen, die sonst anghalten werden zu schweigen, wenn Barbara Schales das Urteil verkündet. Endlich können sie sich gegenseitig das Gerichtsverfahren um die Ohren hauen, was wird das für ein Spaß, wenn Opa gleich mal des Inzestes für schuldig befunden wird und Hans-Peter gleich danach zum abnehmen ermuntert, weil er sich mit seiner Lebensweisen sonst noch wortwörtlich ins Grab schaufelt.

Es wird wohl so ab 10 Uhr früh anfangen. Dann wird das Fernsehen abgestellt. Für einen ganzen Tag und nur wenn man genügend Phantasie aufbringt, wird es auch wieder angestellt. Vielleicht wird der leere Bildschirm auch so ein Erfolg, dass es gar nichts mehr ausgestrahlt wird. Natürlich gib es dann nur noch einen Sender, denn der leere Bildschirm ist genügsam. Nun gut, ab und an wird ein Werbeaudio eingespielt, man muss den leeren Bildschirm ja auch irgendwie finanzieren. An ihrem Kiosk nebenan können sie sich bestimmt einen „Tv-Empty-Guide“ kaufen, darin erfahren sie dann alles, was sie zum leeren Bildschirm wissen müssen.

Experten warnen jetzt schon vor Suchtgefahr. Wenn man sich einmal an einen Zustand gewöhnt, ist es sehr schwer wieder mit dem nicht-Fernsehen aufzuhören. Vielleicht könnte das ein neues Tv-Format werden. „Tv-entwöhnt, was nun?“ Dort werden wichtige Fragen beantwortet wie : Werde ich jetzt nie mehr Lust auf den Fernseher haben? Kann das auch meinen Kindern passieren? Wie finde ich mich jetzt im Leben zurecht? Ich habe auf einmal zu viel Zeit. Gibt es auch andere Möglichkeiten, mein Leben zu gestalten? und schließlich: Wie gewöhne ich mich wieder an das Tv-Set?

Tja jetzt heißt es: Schalten sie ein, um abzuschalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de