Subscribe to RSS Feed
cc by wikimedia/ Holger Noß

cc by wikimedia/ Holger Noß

Die meisten wissen an dieser Stelle hoffentlich, wer Matthias Beltz war, so dass wir uns die üblichen kurzen Zusammenfassungen über sein Leben als Künstler wie immer sparen können. Er war einer der herausragendsten Satiriker des Landes und mit Sicherheit ein streitbarer Charakter. Meist schaffte er es in nur wenigen Sätzen oder Reimen gesellschaftliche Zusammenhänge auf den Punkt zu bringen und scheute dabei auch den Tabubruch nicht. (So, und jetzt bin ich doch ein wenig in den typischen Tonfall gerutscht…)

Am 27. März vor zehn Jahren starb Matthias Beltz im Alter von erst 57 Jahren. Zu diesem Anlass zeigt das hr-fernsehen am 27.3.2012 zwei Filme zu Ehren des Künstlers. Ab 22:45 Uhr läuft „Kabarettist, Kritiker und Philosoph Matthias Beltz – ein Rückblick“ und ab 23:45 „Unterm Pflaster war kein Strand“. Beide Filme kann man auch bereits im Frankfurter Autoren Theater ab 20 Uhr in einer Preview sehen.

Zudem feierte am Frankfurter Autoren Theater vergangene Woche das Stück „Ich bin nichts. Ich hab nichts. Aber ich lach mich tot.“ von Matthias Beltz Premiere. Es handelt sich dabei um die Erstaufführung zehn Jahre nach dem Tod des Kabarettisten. Da die Vorstellungen rasant ausverkauft waren, gibt es noch eine Zusatzvorstellung am 18. März. Wer noch Karten ergattern will, sollte schnell sein!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de