Subscribe to RSS Feed
cc by wikimedia/ Brunswyk

cc by wikimedia/ Brunswyk

Ständig wird in den Medien groß über das Thema Integration debattiert und auch so manch ein Politiker rühmt sich gerne mit Taten in diese Richtung oder sorgt eben für entsprechende Skandale. Den meisten von euch geht es dabei wohl so wie mir: Man sieht und hört viel Gerede, hat aber nicht das Gefühl, dass die, die den Mund am weitesten aufreißen, auch wirklich etwas tun.

Während sie alle reden und reden, findet die sogenannte Integration in etlichen tollen Projekten bereits statt, die das Zusammenleben und die Toleranz fördern. Einer, der sich in diesem Bereich sehr engagiert, ist der Kabarettist Jürgen Becker. An diesem Wochenende machte die Leiterin der Marxloher Ditib-Moschee in Duisburg, Zehra Yilmaz, eine tolle Veranstaltung möglich.

Zusammen mit den vier türkisch-stämmigen Künstlern Alparslan Marx, Meltem Kaptan, Özgür Cebe und Senay Duzcu trat Jürgen Becker unter dem Motto „Kabarett am Minarett“ direkt in der Moschee auf. Ein wie wir finden, gelungenes Projekt, von dem es gerne noch mehr geben kann! Einen kleinen Bericht über den Abend findet ihr hier

Tags:

Ein Kommentar zu Kabarett am Minarett: Jürgen Becker und türkische Kollegen in Moschee

  1. Christian Bechmann on 25. Oktober 2011 at 18:44

    Die Premiere von „Kabarett am Minarett“ war ein Gastspiel der Reihe „Escht Kabarett“ aus Köln. Es werden noch weitere Gasstspiele in anderen Moscheen stattfinden. „Escht Kabarett“ hat unter anderem das Ziel, Spielorte zu finden, die bislang für Kabarett-Veranstaltung tabu waren und noch sind. Nachwuchskünstler und Profis finden sich auf den „Escht Kabarett“ – Bühnen ein. Wir bieten auch für die Besucher mit geringem Einkommen Kultur-Events. Integration findet nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Publikum statt. Wir meiden T-Shirt-Comedians und legen viel Wert
    auf Individualität, Qualifizierte Darstellung und „Typen“.
    Dazu gehört immer ein gewisses französisches Ambiente; Essen und Trinken muß immer dabei sein.
    Über „Escht Kabarett“ sagte der WDR: „Ungleich. Integrativ. Absurd.“ Also ganz in der Tradition von LE CHAT NOIR.
    christian bechmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de