Subscribe to RSS Feed

Dass Andreas Rebers eine rege Fantasie hat, die gerne auch mal wunderbar skurrile Züge annehmen kann, wissen wir alle. Wer sich davon nun nicht mehr nur im Publikum vor irgendwelchen Bühnen oder vor dem Fernsehgerät sitzend überzeugen, sondern die Welt des Herrn Rebers zu sich nach Hause holen möchte, kann dies nun tun. Nein, ich spreche nicht von einer CD und er kommt auch nicht persönlich in unsere Wohnzimmer! Am 8. November erscheint der erste Roman von Andreas Rebers.

„Der kleine Kaukasus – Heimatgeschichten“ erscheint im WortArt Verlag und dieser sagt dazu Folgendes: „Eigentlich ist eine Kindheit in den sechziger Jahren nichts Ungewöhnliches. Jedoch ist die Kindheit des Autors in jeder Hinsicht etwas Besonderes. Es gibt wohl nur wenige Familien, in denen Krieg und die Deutsche Teilung so irrwitzige Blüten getrieben haben, wie in dieser.

Da ist zum einen der Vater in dessen Gehirn sich im zweiten Weltkrieg ein Granatsplitter eingenistet hat, und zum anderen die schlesische Mutter die mit rauer Herzlichkeit und Liebe ihre vielen Kinder verhaut, um die Großfamilie unter Kontrolle zu halten. Dass das nicht so einfach ist, liegt einerseits an dem Haus, das der Vater seiner Familie baut, zum anderen an der kruden Fantasie des Autors, der inmitten des familiären Chaos von seiner Karriere und einer eigenen Mikrophon Show träumt. Liebevolle und vielfältige Geschichten. Eine Reise mit Herz.“

Wir sprechen schon jetzt unsere Empfehlung für dieses Buch aus und können euch natürlich mehr sagen, sobald wir es selbst gelesen haben. Sonst wird das Ganze auch schwer. Wobei so manch einem Journalisten gelingt dieses Kunststück ja trotzdem immer wieder… 😉

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de