Subscribe to RSS Feed
Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

So, liebe Freunde der Klein- und vielleicht auch Großkunst, liebe Kenner dieser und noch anderer Künste, liebe Liebhaber von Kabarett, Comedy und der Frage nach dem Unterschied zwischen den beiden, liebe Menschen und Mitmenschen, auch in diesem Jahr, inzwischen nun schon zum 17. Male, wurde Ende des Monats April in einer Stadt, die man Bonn nennt, so manch einem vielleicht auch bekannt als Bonnorium Ex-Regiericum, ein Preis, französisch Prix, im römischen, nein Bonner, Pantheon verliehen.

Folglich nennt sich das Spektakel Prix Pantheon. Frankreich und Italien treffen also in NRW zusammen und entladen sich in einem humorigen und, wie sollte es bei diesen beiden Ländern auch anders sein, leidenschaftlichen und inbrünstigen Feuerwerk.

Alle, die dieses Spektakulum nicht mit ihrer Anwesenheit beehren konnten, haben diesen Samstag die Gelegenheit dank der heiligen Flimmerkiste es sich in die eigenen vier Wände zu holen, jedenfalls in Form von Bild und Ton. Die Zeit wäre 22:45 Uhr und der imaginäre Ort besteht aus den verheißungsvollen drei Buchstaben W, D und R.

Mit dabei illustre Namen wie Jürgen Becker, Andreas Rebers, Dave Davis und Martin Puntigam und natürlich diejenigen, die sich den französisch-römisch-deutschen Kleinkunstorden an die Brust heften durften: Harry Rowohlt, Gunkl, Philip Simon, Frank Fischer und Kristian Kokol. Moderat durch den Abend führt wie immer Rainer Pause, den so manch einer der lieben Mitmenschen auch unter dem Namen Fritz Litzmann kennen dürfte, könnte, sollte, müsste.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Blogosphäre

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de